Aktuelles

Aufholpaket für Kinder- und Jugendliche reicht nicht aus – Freie und öffentliche Wohlfahrt fordert regelmäßige und höhere Hilfen
 
Düsseldorf, 02. Juni 2021. Die LAGÖF NRW – der Zusammenschluss von Trägern der freien und öffentlichen Wohlfahrtspflege in Nordrhein-Westfalen – begrüßt das geplante Aufholpaket des Bundes für Kinder und Jugendliche nach der Pandemie, hält dieses aber perspektivisch für nicht ausreichend. Der Bund hat ein Zwei-Milliarden-Euro-Programm verabschiedet, das unter anderem Lernhilfen, Ferien- und Freizeitmaßnahmen fördert. "Diese Einmalzahlung reicht nicht aus", betont LAGÖF-Vorstand Christian Heine-Göttelmann. Er ist ebenfalls Vorstand des Diakonischen Werks Rheinland-Westfalen-Lippe (Diakonie RWL). Nötig sei eine weitere regelmäßige Unterstützung zumindest in den kommenden fünf Jahren.

Weiterlesen: Aufholpaket für Kinder- und Jugendliche reicht nicht aus – Freie und öffentliche Wohlfahrt fordert regelmäßige und höhere Hilfen

CORONA
Kinderheime in Duisburg – ein Jahr im Pandemie-Modus
 
2021 04 08 WAZ 1

Nach einem Jahr im Pandemie-Modus haben sich Kinder und Erzieher der Duisburger Kinderheime gut eingerichtet. Das Gute: Es gibt immer jemanden zum Spielen - wie hier auf dem Spielplatz des Kinderschifferheimes in Duisburg-Ruhrort. Foto: STEFAN AREND/FUNKE Foto Services

Weiterlesen: Kinderheime in Duisburg – ein Jahr im Pandemie-Modus

Caritas fordert regelmäßige Corona-Tests und frühere Impfungen für Erzieher in der Jugendhilfe
„Träger der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen werden allein gelassen“
 
Testen Impfen HomeschoolingBesseren Gesundheitsschutz in der Corona-Pandemie für die Mitarbeitenden in der Kinder- und Jugendhilfe fordert die Caritas in NRW. "Erzieherinnen und Erzieher in den stationären Einrichtungen und ambulanten Diensten der Kinder- und Jugendhilfe müssen genauso kostenlose PCR-Testungen erhalten wie Lehrer und Kita-Mitarbeitende", sagt Heinz-Josef Kessmann, Sprecher der Caritasdirektoren in NRW. Die Caritas fordert landesweit regelmäßige Testungen für diese Berufsgruppe und einen Gesundheitsschutz analog der Krankenhäuser oder Altenpflegeheime.

Weiterlesen: Caritas fordert regelmäßige Corona-Tests und frühere Impfungen für Erzieher in der Jugendhilfe

Erziehungshilfe statt mehr Kontrolle

Keine strengeren Meldepflichten im Kinder- undJugendstärkungsgesetz verankern

Essen. Strengere Kontrollen und Meldepflichten im Jugendhilfe-System sind nach Ansicht der katholischen Erziehungshilfe im Bistum Essen keine geeigneten Maßnahmen, um Kinder und Jugendliche besser vor Gefahren zu schützen.

Weiterlesen: Erziehungshilfe statt mehr Kontrolle

Bürgerdialog mit Merkel
 
Emotionen bleiben nicht aus, als sich die Kanzlerin mit 14 Müttern und Vätern über deren Sorgen und Nöte in der Corona-Krise austauscht.

Weiterlesen: Bürgerdialog mit Merkel

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.